07.07.2018 – Wir sind Kandel, bunt und tolerant…

Zum ersten Mal singt Hans Hruschka seinen neuen Song „Wir sind Kandel“ auf einer unserer Kundgebungen. Und alle 150 Teilnehmer singen begeistert mit. Da macht es auch gar nichts, dass die Technik streikt und alle zusammenrutschen müssen, um den Text zu verstehen. Umso mehr stehen wir „Schulter an Schulter, Hand in Hand“ und singen für „Menschenrechte, obwohl es selbstverständlich ist, doch wenn sie in Gefahr geraten, dann zeigen wir Gesicht“.


Wir sind Kandel

(Text und Melodie von Hans Hruschka)

Refrain:
Wir sind Kandel, bunt und tolerant, Schulter an Schulter, Hand in Hand,
steh‘n wir auf für Menschenrechte, obwohl es selbstverständlich ist.
Doch wenn sie in Gefahr geraten, zeigen wir, zeigen wir Gesicht.

Strophe 1:
Wir haben Platz für alle Dinge, die man zum Leben braucht.
Wir haben Platz für so viele Menschen, egal mit welcher Haut.
Wir haben Platz für Religionen, auch für den Atheist.
Für den Mensch, der nicht genau weiß, ob er Männlein oder Weiblein ist.

Strophe 2:
Doch für hasserfüllte Sprüche oder Demagogie,
für Naziaufmärsche und braune Philosophie,
für Gebrüll, Hass und Hetze, ist diese Stadt zu tolerant.
Kein Mensch will euch hier haben, hebt woanders eure Hand.

Strophe 3:
Hört zu ihr kleinen Nazis, damit‘s kein Missverständnis gibt,
es ist nur eure Meinung, ansonsten hätten wir euch lieb.
Doch diese Scheiße, die ihr redet, braucht weder Kandel noch die Welt,
wir hoffen inständig für euch… dass Hirn vom Himmel fällt.

Das könnte Dich auch interessieren …